It’s your showtime!

Du hast das Bedürfnis gesehen zu werden? – Dann lass uns deine Einzigartigkeit jetzt zeigen!

Vielleicht erinnerst du dich? In meinem letzten Beitrag hab ich dir von meinem Fernsehauftritt erzählt. Inspiriert durch diesen und andere Auftritte mit meinen wunderbaren Kolleginnen und Kollegen vom Popchor Wien habe ich die Diversity-Sessions kreiert. Exklusive Portraitsessions für 25 mutige Menschen, die ihre Einzigartigkeit spüren, feiern und auch zeigen wollen.

Ich möchte kurz etwas ausholen und dir die Geschichte erzählen, die dahinter steht bzw. wie die Idee zu dieser Kampagne entstanden ist.

Ich bin ja nicht so die Rampensau….

….und so bedeutet für mich, auf der Bühne stehen, eine gewisse Überwindung. Gleichzeitig erlebe ich diese unglaubliche Kraft und Energie, die ein Auftritt mit sich bringt. Das, was dahinter steckt ist, aus meiner Sicht, das Bedürfnis gesehen zu werden. Und ich bin überzeugt davon, dass es sich tatsächlich um ein Grundbedürfnis von uns Menschen handelt. Es muss nicht immer die große Bühne sein –  sich zeigen, bzw. gesehen zu werden kann viele Facetten haben.

Was hat das Ganze jetzt mit Diversität zu tun?

Im Chor ist man Teil eines Ganzen. Der Chor tritt als Gesamtheit auf und wird auch als solches vom Publikum wahrgenommen. Gleichzeitig lebt er über die Einzigartigkeit, die Individualität seiner Sängerinnen und Sänger. Bei Auftritten des Popchor ist das eine besondere Komponente, die als Sängerin spürbar ist und auch vom Publikum widergespiegelt wird. Die Kraft und die Energie, die der Chor als Gesamtheit ausstrahlt, lebt vom individuellen Ausdruck seiner Mitglieder.

In diesem Sinne steht der Chor für mich stellvertretend für die Gesellschaft. Diversität in der Gesellschaft empfinde ich in jeder Hinsicht als bereichernd. Und zwar egal in welche Richtung ich denke: Geschlechterzugehörigkeit, Alter, Hautfarbe, Familienbilder, Herkunft, Beeinträchtigungen, Figur,….

Menschen kennenzulernen, die anders sind bzw. einen anderen Hintergrund haben als man selbst öffnet stets den eigenen Horizont.

Was genau ist das Spezielle an diesen Diversity-Sessions?

Zunächst ist es ein limitiertes Angebot. Ich werde im Zuge dieser Kampagne nur 25 Personen portraitieren. Also wenn du dich angesprochen fühlst und du ein Teil der Kampagne sein möchtest, sollten wir möglichst bald darüber sprechen. Interessiert? Dann melde dich bei mir. Ich bin schon gespannt zu erfahren, warum genau du genau die richtige Person für diese Kampagne bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.